Interview mit Fredy Schweizer, Gründungs- und Ehrenmitglied

Am 14.11.2017 wurde Fredy Schweizer von Dominik Schweizer interviewt.

Fredy, schon seit 28 Jahren trifft man dich am Dienstagabend in der Turnstunde des MTV Lampenbergs. Was sind die Gründe, dass du nach dieser langen Zeit noch immer diese Freude am Turnen und am MTV hast?

Ich komme ursprünglich aus einer Turnerfamilie, die Freude am Turnen wurde mir also schon als Kind von den Eltern mitgegeben. Für mich ist es motivierend, etwas mit den Leuten, egal ob jung ob alt, zusammen zu machen. Einfach gesagt, der Turnsport fasziniert mich. Diese Faszination versuche ich nun auch an meine Grosskinder weiterzugeben.

Wieso der MTV Lampenberg und nicht ein anderer, grösserer Verein?

Aufgewachsen bin ich in Oberdorf, deshalb begann auch dort meine Turnerkarriere. Als ich auf dem Lampenberg sesshaft geworden bin, wollte ich für mein Hobby das Dorf nicht unbedingt verlassen. Die Infrastruktur sowie der Verein sind vorhanden, also entschied ich mich für den MTV Lampenberg.
Zudem finde ich es wichtig, den sozialen Kontakt mit den Leuten im Dorf zu pflegen. Auch ist es eine gute Gelegenheit, neue Leute aus dem Dorf kennenzulernen.

Wie siehst du deine Zukunft im Verein?

Altersbedingt werde ich nicht mehr lange aktiv sein. Ich möchte den jüngeren Platz machen und nicht als Bremsklotz fungieren.

Und die Zukunft des Vereins?

Die Zukunft eines Vereins hängt von den Mitgliedern ab, vor allem von den jungen. Wenn jeder mithilft, wird es weitergehen. Jeder Verein hat seine Hoch und Tiefs.
Wichtig ist der, der vorne steht, sei das der Dirigent, der Trainer oder der Oberturner. Auf diese Person kommt es an, denn er muss die Leute motivieren können, denn dann funktioniert es und macht auch Spass.

Wenn dich jemand nach drei Gründen fragen würde, weshalb er beim MTV beginnen sollte, was würdest du ihm antworten?

Die Freude am Turnen sollte vorhanden sein. Die Kameradschaft wird bei uns hochgeschrieben und auch im geselligen Teil nach der Turnstunde oder an sonstigen Anlässen intensiv gepflegt. Wichtig ist auch eine aktive Beteiligung am Vereinsleben, sei dies im sportlichen Bereich oder aber auch beim Mithelfen an diversen Anlässen.

Fredy, ich bedanke mich herzlich für das Interview und wünsche Dir für die Zukunft alles Gute.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: